Aktuelles

Imkertreff am Hof Emschermündung 

Derzeit stehen keine Imker-Treffen des Imkervereins Dinslaken und Umgebung auf dem Hof Emschermündung an.

Interessierte können sich bei Herrn Bihn unter (0203)474294, E-Mail: h.bihn@ymail.com  oder Herrn Toppka unter (02064) 825624, E-Mail: karsten.toppka@online.de melden.
                                   

Weitere Informationen unter: http://imkerverein-dinslaken.de


Offenes Atelier jeden 1. Samstag im Monat von 14 bis 18.00 Uhr

Peter Reichenbach und Projektpartner zeigen Produkte aus den Färbergärten und stellen Kunst vor. Kostenlos und ohne Anmeldung.

Atelier Peter Reichenbach
sevengardens
Hof Emschermündung
Am Hagelkreuz 20
46535 Dinslaken
peter.reichenbach@sevengardens.eu

 


Umbau der Emschermündung:

Absperrungen grenzen das Bauareal ein

Die durch die Emschergenossenschaft aufgestellten Bauzäune bleiben bestehen, damit sich Fußgänger und Radfahrer nicht „versehentlich auf die Baustelle verirren“. Die Emschergenossenschaft bittet die Bürger, die Absperrungen alleine schon im Interesse der eigenen Sicherheit zu respektieren. Weiterhin verzichtet die Emschergenossenschaft auf die Sperrung des Rad- und Fußweges direkt am Rhein, so dass die Bürger immer noch über das Emscher-Absturzbauwerk am Stapp entlang radeln oder spazieren können.

Betroffen von den Absperrungen sind die Straßen Am Hagelkreuz und Im Kirchfeld. Die Straße „Am Hagelkreuz“ kann aber zumindest noch bis zum Hof Emschermündung befahren werden, der Hof selbst bleibt auch während der Bauphase wie üblich geöffnet und kann besucht werden. Die Straße Im Kirchfeld befindet sich dagegen mitten im Bauareal und kann ab sofort von keiner Seite aus mehr befahren bzw. begangen werden.


Bauabschnitte

Die Umgestaltung der Emschermündung geht 2019 in die nächste Bauphase. Inhalt des Bauabschnittes ist der Bau einer Sohlgleite kurz vor dem Rheindeich, für die eine voraussichtliche Bauzeit von 18 Monaten veranschlagt ist. Darüber hinaus startet Ende 2019 die Ausführungsphase für das letzte große Baulos, in dem das Auenfeld fertig gestellt, der Rheindeich geöffnet, die Emscher um verlegt und der alte Flussarm verfüllt wird.